INTERDISZIPLINÄRER ZUGANG

Im Projekt EXTRIG arbeiten Forscherinnen und Forscher mit verschiedenen wissenschaftlichen Zugängen eng zusammen. Expertinnen und Experten aus Geologie, Meteorologie, Klimatologie, Hydrogeologie, Geophysik und den Sozialwissenschaften widmen sich gemeinsam der Frage nach den Zusammenhängen zwischen Wasser und Geologie. Am Ende soll ein Modell des Tals erstellt werden, das es erlaubt die Folgen von Veränderungen im Wasserkreislauf abzuschätzen. Und das hilft Vorsichtsmaßnahmen zu setzen um möglichen Risiken schon im Vorhinein zu begegnen.

TRANSDISZIPLINARITÄT

Im Rahmen eines „Citizen Science“ Projektes, bei dem auch eine speziell entwickelte App für Smartphones zum Einsatz kommt, führen Freiwillige selbst Messungen durch, deren Ergebnisse in das Projekt einfließen. Die Bevölkerung beteiligt sich auch an der Ausrichtung der Forschung: die Frage, „Was ist der Bevölkerung wichtig?“, steht im Mittelpunkt der Projektumsetzung.