DIE FORSCHUNGSREGION

Sibratsgfäll liegt auf der Sonnenseite eines weiten Tals im vorderen Bregenzer Wald. Der Ort ist vor allem von Landwirtschaft und Tourismus geprägt. Die Bevölkerung des Ortes beschäftigt sich intensiv mit geologischen Vorgängen, seit sie als Gemeinschaft die Folgen einer massiven Hangrutschung im Ortsteil Rindberg im Jahr 1999 zu bewältigen hatte.

Seit diesem Ereignis wird die Gemeinde auch wissenschaftlich begleitet und der Hang immer wieder eingehend untersucht. Deshalb existiert bereits eine große Menge an Messdaten, an die das Projekt EXTRIG anschließen kann.